1. Kurz erklärt: Transfers eintragen & Spieler hinzufügen/streichen

Dein Team hat gerade einen Neuzugang verpflichtet? So fügst du ihn dem Kader hinzu.



2. Transfers eintragen & Spieler hinzufügen/streichen: So geht's

Transfers eintragen leicht gemacht - Wir zeigen Schritt für Schritt, wie es funktioniert.


Voraussetzung: Du musst Vereinsverwalter  oder Ligaverwalter und eingeloggt sein.



  • Schritt 1: Transfers aufrufen

           Zunächst musst du in die Vereinsverwaltung wechseln.


         



           In der Vereinsverwaltung findest du auf der linken Seite alle Teams, für die du Vereinsverwalter-Rechte besitzt.

           Klicke beim entsprechenden Team auf "Transfers", um in die Transfer-Einstellungen zu gelangen.
Alternativ 



         




  • Schritt 2: Neuzugang eintragen
  • Klicke auf "Neuzugang erstellen", um mit der Eintragung zu beginnen.



         



  • Datenbank durchsuchen:
    Stelle zuerst fest, ob der Spieler bereits ein Spielerprofil auf FuPa besitzt. Gib dazu den vollständigen Namen in die Suchleiste ein. Wähle dann den richtigen Spieler aus allen Ergebnissen aus, falls er bereits angelegt wurde, indem du auf den grauen Punkt zwischen Profilbild und Name klickst.



     



           Gib dann die weiteren Daten ein und klicke abschließend auf den grünen "Speichern"-Button.
           WICHTIG: Bleibt das Feld "vorheriger Verein" oder "Alternativtext" leer, wird kein Transfer erzeugt und der Spieler einfach zum Kader hinzugefügt. 



       



  • Spieler neu erstellen:
    Du hast bereits die Datenbank nach dem Neuzugang durchsucht und dabei festgestellt, dass von diesem noch kein Spielerprofil angelegt wurde, so musst du ihn neu erstellen. Klicke dazu auf "oder neu erstellen?" neben der Suchleiste und trage die Daten ein. 



         



Gib dann die weiteren Daten ein und klicke abschließend auf den grünen "Speichern"-Button.
WICHTIG: Bleibt das Feld "vorheriger Verein" oder "Alternativtext" leer, wird kein Transfer erzeugt und der Spieler einfach zum Kader hinzugefügt.